HomeChronikTerminePressespiegelVogelstangeAktionenAvantgardeVereinsmeisterschaftFotogalerieUentroper Vereine
Letzte Aktualisierung:
28.04.2019 - 11:07
! Jeweils aktuelle Seite !

Mit dem 258. Schuss holte in diesem Jahr Carsten Lehmköster den Königsadler aus dem Kugelfang. Alle Schützenkameraden freuten sich sichtlich über den neuen König in Uentrop.

Seine Frau Ute war nach einer kurzen Schießpause maßgeblich an dieser Entscheidung beteiligt, wobei die Königswürde für dieses Jahr noch gar nicht geplant war.

Die Schützen beim Vogelschießen:

König: Carsten Lehmköster
(258. Schuss)
Königin: Ute Lehmköster
Zepter: Dirk Hülsmann (1. Schuss)
Reichsapfel: Martin Kemper (2. Schuss)
Fässchen: Tillmann Seitz (6. Schuss)
Krone: Markus Peuker (38. Schuss)
Rechter Flügel: Stefan Czisz-Gotschlich (171. Schuss)

Eigentlich war die Königswürde erst in drei Jahren geplant, denn dann begeht der Vater des Königs, Friedrich Lehmköster, sein 50. Jubiläumsjahr.

Aller Umstände zum Trotz blieb die Stimmung hervorragend und das Schützenfest wurde mit bester Laune, bei guter Musik und ausgiebigem Tanzen  bis früh in die Morgenstunden gefeiert.

Nicht weniger als 23 Paare stellen den Hofstaat um das Königspaar 2014, Carsten und Ute Lehmköster. Mit dabei das 25jährige Jubelkönigspaar Egon und Karola Hölscher sowie das amtierende Kinderkönigspaar Emma Stricker und Jan Drewer.

Grußworte des Königspaares 2014/2015

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern! Die Gerüchteküche brodelte ja eigentlich in den vergangenen Jahren immer vor unserem Schützenfest: „Dieses Jahr schießt der Lehmköster ab“. Vorbereitet hatten wir nie etwas. So auch nicht im vergangenen Jahr, als nach der bekannten Schießpause die spätere Königin eine klare Ansage machte: „Jetzt schieß‘ endlich ab!“ Widerspruch war zu der Zeit nicht mehr erlaubt. Dann waren es noch sechs Schüsse und der Vogel fiel. Wie gesagt, vorbereitet war nichts.

Jan hatte bei Regen mit Schirmträger Patrick den Rasen noch schnell gemäht und die Nachbarn und Freunde hatten schon den Kranz vom alten Königspaar Dirk und Martina geholt und bei uns aufgehangen. Bevor wir aus der Avantgardenlaube kamen, stand schon der Bierwagen vor der Garage. Alles lief wie geschmiert. Und irgendwer hat noch unsere Garage aufgeräumt, so sauber war diese noch nie.

Für diese tatkräftige Hilfe möchten wir unserer Familie, allen Nachbarn und Freunden recht herzlich danken! Wir revanchieren uns gerne. Diese Unterstützung durften wir das ganze Jahr erfahren. Hierzu hat auch unser fabelhafter Hofstaat beigetragen, der über das ganze Jahr immer voll (!) hinter uns stand, sei es bei dem Besuch anderer Schützenfeste, beim Stadtkaiserschießen in Pelkum oder der Bannerweihe unser Avantgarde. Neue Gesichter waren ebenso dabei, wie ein paar alte Hasen, Frauenbeauftragte und bisher unentdeckte Partymäuse. Unserem schmucken, lustigen und immer durstigen Hofstaat gilt unser allerherzlichster Dank für die Unterstützung, die Gute-Nacht-Lieder und die ausschweifenden Feste. Ein Hoch auf Euch!

Ganz besonders hat es uns gefreut, dass Hannes Knickenberg sich unsere Tochter Julia als Kinderschützenkönigin auserkoren hat und mit uns eine Zeit lang zusammen regieren konnte.

Nun freuen wir uns auf das kommende Schützenfest, wenn der Schützenverein am Samstagmorgen bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein in voller Stärke aufmarschiert.

Die Königsketten des Schützenvereins Uentrop-Haaren ein Jahr lang tragen zu dürfen, war für uns eine große Ehre und hat uns sehr viel Spaß gemacht. Die Ketten geben wir dann am Samstagnachmittag gerne weiter. Unseren Nachfolgern wünschen wir für ihre Regentschaft viel Spaß und ein ebenso unvergessliches Jahr, wie wir es erleben durften. Und denkt dran: Garage aufräumen braucht ihr vorher nicht.

Euer Schützenkönigspaar 2014
Ute & Carsten Lehmköster