HomeChronikTerminePressespiegelHerbstfestVogelstangeAktionenAvantgardeVereinsmeisterschaftFotogalerieUentroper Vereine
Letzte Aktualisierung:
28.04.2019 - 11:07
! Jeweils aktuelle Seite !

Die Jubelkönigspaare 2015

50jähriges Jubelkönigspaar Heinrich
& Mimi Drewer

Natürlich, ein Schützenfest am Tag reichte ja nicht. In Norddinker ist auch Schützenfest, nur wie kommen wir dorthin? Ein Anruf von Norbert Mankartz, schon stand ein Bus vor der Tür und fuhr uns bis vor das Zelt in Norddinker. Herrlich, wie wir dort vor dem Zelt aufmarschierten. Es wurden auch Schützenfeste mit dem Fahrrad besucht.

Auf dem Rückweg machte dann schon mal jemand mit dem Straßengraben Bekanntschaft, oder es wurde mal am Straßenrand die Nationalhymne gesungen, schließlich war ja Fußballweltmeisterschaft und wir hatten den Anpfiff verpasst.

Apropos Fußballweltmeisterschaft. Das Endspiel mussten wir natürlich gemeinsam erleben. Schwarz-Rot-Gold gekleidet oder angemalt wurde zunächst unter der Nationalflagge in der Luickenstraße die Nationalhymne gesungen. Anschließend erlebten wir das Endspiel am Fernseher und: „Wir wurden Weltmeister“!!

Einige Tage nach der Hofstaatabrechnung in unsere „Dorfkneipe Korte“ wurde uns dann so langsam bewusst, dass unsere Regentschaft dem Ende zu geht. So etwas kann man nur in einer tollen Gemeinschaft erleben. Dafür möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal bei allen recht herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben.

25jähriges Jubelkönigspaar Gerd & Doris Neitzke

Liebe Schützenbrüder des Schützenvereins Uentrop – Haaren, Vor 25 Jahren - in der Dorfmitte in Uentrop, gab es noch eine „Dorfkneipe“, wo man Freunde und Bekannte traf, wo man diskutierte und Ideen entwarf. Eine Idee war, dass ich im Jahre 1990 wohl den Vogel abschießen könnte. Dies böte sich doch an, da Mimi Drewer, Mutter von Doris, in diesem Jahr 25jährige Jubelkönigin war. Da wäre es doch schön, wenn diese Tradition fortgesetzt würde. Das Schützenfest kam, am Bierwagen war es sehr gemütlich und die letzten Zweifel waren schnell verflogen. Es klappte, mit dem 428. Schuss wurde ich neuer Schützenkönig in Uentrop-Haaren und nahm meine Frau Doris zur Schützenkönigin. Somit wurde die Tradition im Hause Drewer fortgeführt.

Am Samstagabend zogen wir dann mit Hofstaat in die festlich geschmückte Giesendahlhalle ein und erlebten einen sehr stimmungsvollen Schützenabend. Ein tolles Erlebnis war der Sonntag, als das Schützenbataillon mit den beiden Spielmannszügen bei uns aufmarschierte. Für diesen Moment lohnt es sich, einmal Schützenkönig zu sein. Nach einem kleinen Umtrunk ging es dann bei herrlichem Sonnenschein mit den Schützen, Musikern und Hofstaat zur Giesendahlhalle, wo wir weiter schöne Stunden verbrachten.

Im Laufe des Jahres hatten wir natürlich auch einige sehr angenehme Verpflichtungen bei anderen Schützenvereinen. Unter anderem besuchten wir den Schützenverein Ostenfeldmark zu seinem 100 jährigem Jubiläum und nahmen dort mit unserem Hofstaat und einer Abordnung des Schützenvereins am Umzug teil.

Euer 25jähriges Jubelpaar Gerd und Doris Neitzke