HomeChronikTerminePressespiegelSchützenfestVogelstangeAktionenAvantgardeVereinsmeisterschaftFotogalerieUentroper Vereine
Letzte Aktualisierung:
28.04.2019 - 11:07
! Jeweils aktuelle Seite !

Die Jubelkönigspaare 2014

50jähriges Jubelkönigspaar Erich & Christel Nüsken

Vor 50 Jahren ist Erich Nüsken Schützenkönig in unserem Verein geworden. Dies war von ihm nicht geplant, aber bei der Abholung von Sophie Hölscher, der damals noch lebenden 50jährigen Jubelkönigin, haben ihn einige Schützenbrüder mit einer Wette gelockt. Sie garantierten ihm eine ganze Menge Bier zur Unterstützung. Er sollte „nur“ den Vogel abschießen. Dies nahm sich Erich zu Herzen, fegte den Adler aus dem Kugelfang und nahm sich seine Christel zur Königin.

Christel musste über komplizierte Wege dann zu Hause in Dolberg informiert werden, verbunden mit der Aufforderung, sich zügig um ihre Kleider zu kümmern. Dies nahm sie dann auch direkt mit Hilfe einiger anderer Hofstaats-Damen in Angriff und fuhr dazu nach Lippborg. Zu dem Zeitdruck der Kleiderauswahl war auf der Rückfahrt dann auch noch der Benzintank leer. In einem der nächsten Häuser konnte Christel dann glücklicherweise einen Kanister voll Benzin auftreiben um noch passend zum Schützenball fertig zu werden.

25jähriges Jubelkönigspaar Egon & Karola Hölscher

Liebe Schützenbrüder aus Uentrop und Haaren, mit einer Anlaufzeit von 15 Jahren gelang es mir am 29.April 1989 einen lang gehegten Traum zu erfüllen, Schützenkönig des Doppeldorfes Uentrop und Haaren zu werden. Dieser Wunsch war schon seit 1974 vorhanden, da meine Eltern Heinrich und Anita, das 1. Schützenkönigspaar nach dem II Weltkrieg im Jahr 1950 und im Jahr 1975 ihr 25- jähriges Jubiläum hatten. Umso schöner war es dann, ungeplant Schützenkönig zu werden.

All die vorherigen Jahre hatte ich einen Zettel in der Tasche, auf dem Hofstaat und andere wichtige vorbereitende Maßnahmen niedergeschrieben waren. Bei der Königin musste ich zum Glück nicht lange überlegen, meine Ehefrau Karola wurde Schützenkönigin. Sie hatte mich zuvor immer unterstützt, meinen Traum zu erfüllen.

Jetzt begann der „schöne" Stress. Schwiegereltern anrufen und die passende Kleidung bringen lassen, Getränke ordern, Kuchen backen lassen, Helfer organisieren, etc. Hier dürfen wir heute noch rückblickend sagen, dass alles hervorragend geklappt hat und keiner verdurstet ist.

Danke nochmals an meine „alte Nachbarschaft“, unseren Familien sowie Onkel und Tanten.

Karola fuhr am Samstagnachmittag mit Schwager und Schwägerin los, um für den Abend ein passendes Kleid zu haben. Der König ruhte ein wenig, um sich auf ein tolles Wochenende einzustimmen.

Die Feierlichkeiten begannen am Samstagabend mit dem Einmarsch von Königspaar und Hofstaat in die toll geschmückte Giesendahlhalle. Es wurde für uns ein langer Abend sowie eine kurze Nacht, denn zum Kränzen mussten alle wieder auf den Beinen sein.

Abgeholt wurde ich dann am Sonntagnachmittag von meinem Elternhaus in der Mühlenstraße (Königsallee), Uentrop, Karola hingegen bei ihrer Tante und ihrem Onkel in Haaren. Am Abend feierten wir mit der großen Schützenfamilie einen Tanz in den Mai.

Mit unserem Hofstaat wurden noch einige Nachbarschützenfeste sowie das Stadtkaiserschießen in Braam-Ostwennemar mit großem Umzug besucht.

Die Abrechnung des Hofstaates fand bei uns im Lipperland statt. Für die Rückfahrt gab es die ortsübliche Wegzehrung.

Wir denken gerne an das Schützenjahr 1989 zurück und wünschen der gesamten Schützenfamilie ein schönes Schützenfest 2014.

Euer 25jähriges Jubelpaar Egon und Karola Hölscher