HomeChronikTerminePressespiegelVogelstangeAktionenAvantgardeVereinsmeisterschaftFotogalerieUentroper Vereine
Letzte Aktualisierung:
28.04.2019 - 11:07
! Jeweils aktuelle Seite !

Die Jubelkönigspaare 2013

50jähriges Jubelkönigspaar Heinz Münch und Elisabeth Lehmköster

Spontanität wurde noch großgeschrieben!

Im Jahr 1963 fand das alljährliche Schützenfest noch am 2. Juliwochenende statt. Gefeiert wurde an der Gaststätte Richter und dem "ganz alten“ Schützenplatz. Auf dem Weg zur Vogelstange reihten sich die Schützen ein und, wie es der Zufall wollte, marschierten Heinz Münch und Willi Lehmköster nebeneinander her. Vom Genuss des frischen Pilses ermutigt, entschlossen sich beide spontan, sich am Ringen um die Königswürde zu beteiligen. Königin sollte jeweils die Ehefrau des anderen Schützenbruders werden.

Glücklicher Sieger des Ringens um die Königswürde war Heinz Münch. Als Königin erkor er sich, wie es abgesprochen war, Elisabeth Lehmköster. Irmgard Münch erfuhr vom Königsschuss ihres Gatten erst von den ersten "Heimkömmlingen“ der Vogelstange.

Auf dem Fest ging es gewohnt hoch her und beim Feiern ging es auch über Tische und Bänke. Bier und Bowle flossen in Strömen und auch Kapelle „Mersmann“ war immer für einen Kumpen Bowle empfänglich.

Am Sonntagmorgen mussten dann zuerst die Kühe gemolken werden, bevor es um 7(!) Uhr zur Kirche ging. Die Nachbarn fegten die Deelen, backten den Kuchen und wickelten Ehrenporten.

König und Königin wurden am Sonntagnachmittag noch getrennt voneinander abgeholt. Der erste Vorsitzende Heinrich Gerling und der zweite Vorsitzende Karl Möller, der Schwiegervater des Königs, ließen das neue Königspaar hochleben.

Alles in allem eine spontane Idee zweier Schützenbrüder, die noch weitere Königspaare, Ehen, Bier- und Kinderkönige nach sich ziehen sollte. Aber dazu in einigen Jahren mehr.

Zum Hofstaat gehörten:

Obere Reihe, v. L.: Josef und Hedwig Heitkemper, Walter und Mariechen Möller, Otto und Gerda Arndt, Walter und Inge Krämer, Helmut und Luise Gerwin

Mittlere Reihe, v. L.: Willi und Paula Kath, Fritz und Maria Heitkemper, Leo und Mimi Zoller, Ewald und Änne Schröer, Franz und Gisela Schweins

Untere Reihe, v. L.: Gerd und Gisela Koch, Wilhelm Lehmköster und Irmgard Münch, das Königspaar, Franz und Mathilde Poth, Heinz und Erna Verspohl

25jähriges Jubelkönigspaar Frank Heinert und Evelyn Baukloh

Liebe Schützenbrüder und Schützen-freundinnen aus Uentrop und Haaren!

25 Jahre ist es her, huch wie die Zeit vergeht! 1988 war es so weit. Als Avantgardenoffizier holte ich mit dem 517. Schuss die Reste des Adlers „Schily“ aus dem Kugelfang. Dies war noch an der Vogelstange im idyllisch gelegenen schönen Wäldchen in Haaren. Zur Schützenkönigin erkor ich mir Evelyn Baukloh. So begann auch der Schützenstress für meine Königin. Hofstaatsdamen einsammeln und ab nach Hamm, um noch ein Kleid zu ergattern, doch die Damen interessierten sich nur für Schuhe und Handtaschen. Kurz entschlossen setzte sich Evelyn dann in ein Taxi, ließ sich nach Heessen fahren und bekam doch noch ihr Abendkleid.

Samstagabend feierten wir ein schönes Fest und die Erdbeerbowle floss in Strömen, wobei der Festwirt Altewischer mit dem Zupfen der frischen Erdbeeren ganz schön ins Schwitzen kam. So geschah es auch, dass ein paar Herren am nächsten Morgen noch Erdbeeren im Hemd hatten und wir am Sonntag aus konditionellen Gründen einen Hofstaatherren austauschen mussten.

Nach kurzer Nacht begann der Sonntag mit dem Kränzen, getrennt bei König und Königin. Nachdem mich das Schützenbataillon abgeholt hatte, marschierten wir Richtung Luikenstraße, um meine Königin abzuholen. Auf der Grävinghoffstraße gesellten sich einige AKW-Gegner (Demo am THTR) zu uns, um den Schützenumzug mit ihren verbalen Attacken aus dem Gleichschritt zu bringen.

Ein unvergessliches Schützenfest. Dienstags zwitscherten die Vögel beim Abkränzen immer noch Marschmusik von den Bäumen. Wir besuchten noch einige Nachbarschützenfeste mit unserem Hofstaat, wobei wir stets viel Spaß hatten.

Die Hofstaatsabrechnung war ein gelungener Abschluss des Schützenjahres 1988 mit gutem Essen und Aquavit. In diesem Sinne, es ist immer ein schönes Erlebnis mit Euch allen Schützenfest zu feiern.

Euer 25jähriges Jubelpaar, Frank Heinert und Evelyn Baukloh - Horrido